medivato Ratgeber

Urlaub im Alter – Wie kann ich mir was Gutes tun?

Reisen im Seniorenalter? Unbedingt! Wenn der Ruhestand eingeläutet wurde haben viele Rentner plötzlich eine Menge Zeit, um sich alte Träume zu erfüllen. Gerade jetzt ist der perfekte Moment, um das Leben mit seinen vielfältigen Möglichkeiten zu genießen. Was früher aufgrund der zeitlichen, familiären oder finanziellen Situation nur schwer umzusetzen war, ist jetzt in greifbare Nähe gerückt: Die Stadt Paris mit ihren wundervollen Sehenswürdigkeiten kennen lernen, eine sonnige Kreuzfahrt durchs Mittelmeer genießen oder einen begleiteten Aktivurlaub an der Nordsee mitmachen. Es gibt eine ganze Auswahl an abwechslungsreichen Möglichkeiten, die ideal auf die Bedürfnisse und Ansprüche von Urlaubern im Seniorenalter zugeschnitten sind.

Reisen für alleinstehende Senioren

Viele Senioren haben keinen Partner mehr und kämpfen immer wieder mit dem Gefühl der Einsamkeit. Eine hervorragende Möglichkeit sind Reisen für alleinstehende Senioren, um einmal aus dem Alltagstrott herauszufinden, neue Kontakte zu knüpfen und die Gemeinschaft mit anderen Menschen zu genießen. Betreutes Reisen ist bei verschiedenen Anbietern buchbar – je nachdem, welche Art von Reise gewünscht ist. Wer nicht so weit ins Ausland reisen möchte, kann eine interessante Städtereise in Betracht ziehen. Das ist meist ohne aufwendigen Flug möglich. Mit dem Bus geht es ganz bequem an den gewünschten Zielort – und hier gibt es spannende Besichtigungsmöglichkeiten! Besonders beliebt sind Städte wie München, Köln, Prag, Zürich, Salzburg oder Genf. Die Busreisen sind durch geschulte und kompetente Städteführer bestens organisiert und optimal an die Urlauber angepasst. Mit genug Zeit und ohne Stress geht es durch die Stadt zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten. Die Städtereisen sind barrierefrei gestaltet, sodass niemand Sorge um schwierige Situationen während der Tour haben muss. In geführten Städtereisen für Senioren sind zudem häufig attraktive Seniorenrabatte enthalten.

Im Insgesamten stehen Kulturreisen hoch im Trend – die Städtereise ist nur ein Teil davon. In den Ruhestand zu gehen bedeutet schließlich nicht, dass man aufhört Neues zu lernen und das eigene Wissen auszuweiten! Viele spannende und abwechslungsreiche Angebote lassen Senioren in die große weite Welt schnuppern und neben Museen, Galerien und Musik auch die Kulinarik und Menschen anderer Kulturen kennen lernen. Die Provence oder Südtirol sind wunderbare Reiseziele, die in nicht allzu weiter Ferne liegen. Aber auch im entfernten Ausland können Senioren unter einer professionellen Reiseleitung ihre Fremdsprachenkenntnisse auffrischen, Land und Leute kennen lernen, in die Geschichte eintauchen und traumhafte Architekturen bestaunen. Betreutes Reisen ist in diesem Falle ein besonderer Vorteil: Orts- und fachkundige Reiseleiter haben alles organisiert und garantieren den Weltreisenden eine erholsame und stressfreie Zeit.

Wer schon lange den Traum hegt, eine Kreuzfahrt zu erleben, muss auch im Alter darauf nicht verzichten! Schiffsreisen für Senioren mit kompetenten Ansprechpartnern bieten ein sonniges Urlaubsfeeling und Erholung pur. Angebote dafür gibt es in einer vielfältigen Auswahl. Auch hier sind eventuell vorhandene Handicaps kein Problem – vom Reiseorganisator ist alles so geplant, dass die Kreuzfahrt ohne Schwierigkeiten mit Barrieren erlebt werden kann. Wer das Meer, gute Gesellschaft, fröhliche Abende und buntes Entertainment liebt, der kann hier auf seine volle Kosten kommen.

Viele Senioren sind körperlich noch sehr fit und möchten das auch erhalten. Für Sportbegeisterte sind Aktivurlaube eine besonders gute Möglichkeit, um Körper und Seele gut zu tun. Es ist aber nicht nötig, ein durchtrainierter Profi zu sein – Aktivreisen sind für alle bewegungsfreudigen Senioren eine besondere Urlaubsoption. Bei einem Seniorenurlaub mit dem Schwerpunkt auf Bewegung und Sport steht ein breites Angebot zur Verfügung, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist. Zumba, Wandern, Pilates, Tanz oder Zirkeltraining – alle Möglichkeiten sind ideal organisiert und auf die Bedürfnisse von Senioren abgestimmt. Begleitet werden die Urlauber von geschulten Trainern, Physiotherapeuten oder Tanzlehrern. Beliebte Urlaubsorte für Aktivreisen sind die Berge und das Meer, z. B. die Ostsee. Sport und Fitness kann noch mehr genossen werden in der Schönheit der umgebenden Natur.

Und wer es ganz entspannt angehen möchte, der bucht einfach einen auf Senioren zugeschnittenen Wellnessurlaub. In einem schönen Hotel können verschiedenste Wellnessangebote gewählt werden, z. B. Massagen, Sauna, Physiotherapie oder sanfte Wassergymnastik. Hier können Senioren runterkommen und ankommen. In der Gruppe gemeinsam mit anderen Urlaubern kann ein geselliges Beisammensein mit guten Gesprächen und neuen Impulsen erlebt werden. Zusammen mit anderen Senioren ist ein wohltuender Urlaub mit viel Erholung für Körper, Seele und Geist garantiert.

Singlereise ab 60 Jahre – Was muss ich beachten?

Bevor eine Reise angetreten wird, sollte eine Reiserücktrittsversicherung und bei Bedarf eine Auslandsversicherung abgeschlossen werden. Dies gewährleistet bei gesundheitlichen Problemen oder Zwischenfällen eine medizinische Absicherung. Ratsam ist es zudem, die Versicherungsdokumente mit sich zu führen, sodass sie im Fall des Falles direkt vorgezeigt werden können.

Vor allem vor Auslandsreisen ist es zu empfehlen, einen Reise-Check vom Hausarzt durchführen zu lassen. Wer seine Gesundheit noch einmal gründlich überprüfen hat lassen, fährt deutlich gelassener und entspannter in den wohlverdienten Urlaub. Zum Gesundheits-Check sollte auch die Überprüfung des Impfpasses gehören – sind Impfungen überfällig oder müssen aufgrund des Auslandsaufenthaltes bestimmte Impfungen gegeben werden? Auch der Impfpass muss anschließend in der Brieftasche einen griffbereiten Platz finden. Ebenfalls zur Hand sollte eine Medikamentenliste sein, am besten zusätzlich auf Englisch – im Falle eines Arztbesuches im Ausland kann diese Liste eine große Hilfe sein.

Im Gespräch mit dem Hausarzt ist es zu empfehlen, die Medikation gemeinsam durchzusprechen. Es gibt Medikamente, die bei der Einführung ins Ausland für Probleme sorgen können, da sie als Betäubungsmittel gelten. Um Probleme zu vermeiden, sollte vorher geklärt werden, wie die landesüblichen Bestimmungen am Reiseziel sind. Wer einen Herzschrittmacher hat, informiert sich am besten im Vorfeld über die Bestimmungen am Flughafen. Ebenfalls zu beachten sind Nebenwirkungen bestimmter Medikamente, die z. B. erst bei intensiver Sonneneinstrahlung einsetzen können. Durch ein vorbereitendes Gespräch mit dem Hausarzt können böse Überraschungen vermieden werden.

Wer die Koffer schon gepackt hat und das Ticket in der Hand hält, darf im Reisefieber eine gut sortierte Reiseapotheke nicht vergessen! Dabei müssen persönliche Krankheiten oder Gesundheitsbeschwerden mit berücksichtigt werden. Was alles reingehört, darüber kann man sich ausführlich beim Hausarzt oder in der Apotheke beraten und sich eine Checkliste aushändigen lassen.

Im Allgemeinen muss vor einer Reise geklärt werden, wie die Klimaverhältnisse am Zielort sind, ob eine medizinische Versorgung gewährleistet ist und ob die Landeskost gut verträglich ist. Diese Punkte sollten gut überlegt und in Anbetracht der individuellen gesundheitlichen Situation abgewogen werden. Besonders Diabetikern ist es zu empfehlen, vor der Reise bezüglich der dortigen Mahlzeiten und Essensauswahl mit der Reiseleitung und dem Hausarzt Rücksprache zu halten.

Seniorenreisen mit Abholung von Zuhause – das sind Ihre Vorteile

Viele Organisatoren für Seniorenreisen bieten inzwischen einen Abholservice von der Haustüre an. So wird der Urlaub garantiert entspannt, da der Stress der Anreise mit Bus und Bahn wegfällt. Mit dem Shuttleservice muss man sich keine Sorgen mehr um die passende Verbindung und Umstiegszeiten machen – und es muss auch niemand aus der Verwandtschaft um Fahrdienst gebeten werden. Ganz bequem geht es von Haustür zu Haustür – direkt in den Urlaub. Besonders für Urlauber mit gesundheitlichen Beschwerden ist das eine ungemeine Erleichterung, um den Urlaub so richtig genießen zu können. Rollstuhlfahrern ist dies meist die einzige Möglichkeit, eine Seniorenreise antreten zu können. Auch für die, welche nicht mehr ganz rüstig sind, ist der Haustür- und Shuttleservice unabdingbar. Nicht jeder Reisende möchte oder kann mehr schwere Koffer und Reisetaschen schleppen. Bei einigen Reiseanbietern ist der Abholservice ab der Haustür bereits Standard und im Preis enthalten. Mit diesem Rundum-Wohlfühl-Service steht einem Urlaub nichts mehr im Wege – das Fernweh darf kommen!