medivato Ratgeber

Pflegegrade – Was ist das und was habe ich davon?

Im Jahr 2017 wurde es offiziell beschlossen, dass Pflegegrade essenziell für die Pflegebedürftigkeit sind. Ein Pflegegrad beinhaltet sowohl physische als auch psychische Beeinträchtigungen. Zuvor haben die sogenannten Pflegestufen, welche es seit 2017 nicht mehr in dieser Form gibt, lediglich die körperliche Komponente berücksichtigt. Deshalb haben pflegebedürftige Menschen seitdem diverse Vorteile.

Was genau sind Pflegegrade und was kann man erhalten?

Über fünf Einstufungen werden die Pflegegrade definiert. Dabei ist der Pflegegrad Stufe eins der niedrigste und Pflegegrad Stufe fünf der höchste Grad:

  • Pflegegrad eins: geringe Beeinträchtigung der Selbständigkeit
  • Pflegegrad zwei: erhebliche Beeinträchtigung der Selbständigkeit
  • Pflegegrad drei: schwere Beeinträchtigung der Selbständigkeit
  • Pflegegrad vier: schwerste Beeinträchtigung der Selbständigkeit
  • Pflegegrad fünf: schwerste Beeinträchtigung der Selbständigkeit mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung

Damit herausgefunden wird, welcher Pflegegrad bei dir oder deinen Angehörigen vorhanden ist, muss ein Pflegegrad beantragt werden. Der Antrag wird bei der Pflegekasse gestellt. Oftmals werden für die Anträge Mustervorlagen genutzt, welche im Internet zu finden oder bei der Krankenkasse sowie Pflegekasse erhältlich sind. Inhaltlich wird von dem/der Antragsteller/in geschildert, welche Pflegeleistungen beantragt werden:

  • Vollstationäre Leistungen
  • Pflegesachleistungen
  • Pflegegeld
  • Pflegegeld und Sachleistungen in Kombination
  • Weitere Pflegeleistungen (zum Beispiel Kurzzeitpflege)

Die aufgelistet Leistungen unterscheiden sich in der Art und in dem Umfang der Leistungen. Je nach Anforderungen und Umstände des Antragstellers können also verschiedene Leistungen einzeln, aber auch in Kombination beantragt werden.

Die Pflegegrade dienen der Bevölkerung, um Leistungen zu erhalten, welche für viele Menschen notwendig sind. Damit auch du oder deine Angehörigen unkompliziert vom Pflegegrad profitieren können, haben wir einen Pflegegradrechner entwickelt. Diesen findet man auf unserer Homepage unter “Pflegegradrechner”. Sollten noch Fragen offen sein, kannst du jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen!